Das Haus mit dem Schweizer Käse als Dach!

Ich hatte eine private Besichtigung mit einer Kollegin aus einem namhaften Büro im Wienerwald.

Es handelte sich dabei um ein altes Haus, welches komplett saniert wurde, allerdings relativ klein war.

In der Anzeige war bereits vermerkt, dass der Dachboden in Ordnung ist und dieser auch ohne großen Aufwand ausbaufähig sei.

Bei meiner Anfrage hinterfragte ich dies nochmal, weil das für uns jedenfalls notwendig gewesen wäre!

Wir starteten unsere Besichtigung im Außenbereich und bereits hier fiel mir auf, dass das Dach doch sehr „mitgenommen“ aussieht.

Die Kollegin versicherte mir, dass es erst vor 3 Wochen „übergangen“ wurde und hier alles in bester Ordnung sei.

Der Dachstuhl ist in Ordnung und das Dach ist dicht.

Wir setzten unsere Besichtigung fort und als wir im Dachboden ankamen, sah ich sofort, dass es große Löcher im Dach gibt.

Ich war völlig verdutzt, sah die Kollegin an und fragte „was genau ist hier dicht oder in Ordnung?“

Das Verrückte daran war, nicht dass sie eingestanden hätte hier einen Fehler gemacht zu haben, NEIN, sie stritt es ab und behauptete felsenfest, dass es dicht ist.

Ich zeigte auf die Löcher im Dach, von welchem man einen guten Blick in den Himmel hatte, und fragte wie genau das dicht sein soll???

Sie stritt es weiterhin vehement ab?!?! Mir wurde das zu dumm und ich bin gegangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: