GENDERN? Nein danke!

Makler/in, Kund/-in, Lehrer/-in usw usw – ich sage dazu nur NEIN DANKE!

Wieso ich diese Sprachform gänzlich ablehne? Das möchte ich Ihnen nun erläutern, dafür gibt es für mich 3 Gründe:

1. Ist es mir schhnurzpipegal, welches Geschlecht meine Kunden (auch Bekannte und Freunde!) haben!

Ein netter Mensch ist ein netter Mensch. Ob mit oder ohne Schniedelwutz oder Brüsten – oder Beidem.

Und so ganz nebenbei: es geht mich schlicht und ergreifend auch absolut nichts an!!!!

2. Ich oute mich nun: ich bin eine Frau. Und verfüge über ausreichend Selbstbewusstsein, dass ich es nicht brauche oder nötig habe, dass man mich als ImmobilienmaklerIN bezeichnet.

3. Für mein Empfinden wird unsere –wunderschöne- Sprache hier einfach verschandelt und verkompliziert.

Der Rede- und Schreibfluss wird erheblich gestört.

Bei all meinen KundInnen (um korrekt zu bleiben) möchte ich mich nun entschuldigen, die auf so etwas wert legen – es ist absolut NICHT böse oder abwertend gemeint, ganz im Gegenteil!!!

Doch das ist meine Meinung und dazu stehe ich auch!

And now: let the shitstorm begin!

Natascha Hamernik, Immobilienmakler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: