Der inhaftierte Mieter

Im Frühjahr 2012 erhielt ich den Auftrag alle Wohnungen in einem kleinen Zinshaus in Wien 21 zu vermieten.

Die Nachfrage war groß, weshalb die Wohnungen rasch vermietet waren.

Es handelte sich dabei um 2 Zimmer-Wohnungen und haben sich die Mieter untereinander gut verstanden, weshalb es beim Einzug auch eine große „Haus-Party“ gab.

Die Stimmung war gut und Alle waren glücklich und zufrieden.

Auch mein Auftraggeber war glücklich, dass es mir gelungen ist so rasch eine so nette Hausgemeinschaft zu finden.

Einige Monate später stellte sich allerdings heraus, dass einer der Mieter keine Miete bezahlt.

Darauf folgten Mahnungen, welche erfolglos blieben und somit blieb dem Eigentümer nichts Anderes über als den Mieter zu klagen.

Im Zuge der Delogierung stellte sich allerdings heraus, dass der Mieter gar nicht mehr in der Lage war die Miete zu bezahlen, da er bereits einige Monate im Gefängnis saß.

Wir haben niemals erfahren weshalb, doch war dies schon ein sehr eigenartiges Erlebnis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: