Der wohlhabende Geschäftsmann

Wieder mal ein Beitrag aus meiner Fundkiste!
Ich habe diesen am 2. Oktober 2007 geschrieben 😁 :

Es war einmal vor langer Zeit ein sehr wohlhabender Mann welcher in seiner Branche ein –so meinte er zumindest- sehr anerkannter und erfolgreicher Geschäftsmann ist.

Dieser Mann suchte für sich, seine wunderschöne Frau und die –ebenso wunderschönen- Kinderlein eine repräsentative Bleibe in Wien 13.

Nachdem sein Leben so schnelllebig und das Geld so unglaublich schnell herein floss, wollte er sich jedoch nicht um ein Eigentum bemühen, sondern vorerst lieber ein Schlösslein mieten, denn es ist ja durchaus möglich, dass in einem Jahr so viel Geld im Keller liegt, dass die Größe des Kellers nicht ausreicht und ein neuer (viiiel größerer!) Keller dann her muss.

Man suchte und fand ein sehr exquisites Haus in Wien 13, was natürlich auch seinen Preis hatte, doch über Geld sprach man nicht – das hat man.

Die Familie bezog also ihr Schloss obwohl noch keinerlei Kaution dafür hinterlegt war, dies hat sich leider nie ergeben, da dem Geschäftsmann immer wieder kurzfristig wichtige Aufgaben dazwischen kamen und er diese leider nicht hinterlegen konnte.

Der Schloss-Herr war jedoch sehr großzügig und genügsam und lies die reiche Familie schon mal das Schloss beziehen.

Nicht ganz 1 Woche später stellte sich heraus, dass der Geschäftsmann gar nicht so erfolgreich und wohlhabend ist, wie ursprünglich vermutet und auch immer wieder behauptet hat.

Auch der Schloss-Herr hatte leider grobe Probleme mit dem Geschäftsmann und seiner Familie. Und auch wir -die bösen Makler- haben niemals auch nur einen Cent für unsere Tätigkeiten erhalten – auch das ist ihm leider niemals ausgegangen.

Nun belegen wir glücklichen Rang 35. in der Schuldnerliste und warten darauf es irgendwann mal in die TOP TEN zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: