Oftmals kommt es Anders – und zwar besser als man denkt!

Es war ein eiskalter Freitag im Jänner 2020 und ein Tag vor dem ich mich zugegebenermaßen seit Montag schon gefurchten habe!

Die Tour für den Tag: AAANSTRENGEND!

Start um 9 Uhr in 3062 Kirchstetten, und dann 1180 Wien, 1040 Wien, 1190 Wien und zu guter Letzt um 17 Uhr in 1100 Wien.

Überall mehrere Interessenten und der Termin in 1190 in einem abbruchreifen Zinshaus wo sich zwischenzeitlich Obdachlose eingenistet hatten mit insgesamt 8 Interessenten im Halbstundentakt!

Ich weiß nicht wovor ich mich mehr gefurchten habe: dass mir ein Deckenbalken um die Ohren fliegt, oder wir vielleicht von den Obdachlosen (welche sich im Nebentrakt ein gemütliches Feuerchen angemacht hatten) „vertrieben“ werden.

Oder war es doch die Angst, dass ich in irgendwelche Fäkalien trete – aufgrund von fehlender Elektrizität war die Sicht nämlich auch nicht besonders – offen gestanden ich weiß nicht mehr wovor ich mich darin am meisten gefurchten habe 🤔🤔

Hatte ich schon erwähnt, dass es EISKALT war? Ich hatte wirklich Bedenken, dass ich irgendwann an diesem Tag die Nerven verliere und schreiend davon laufe.

Doch wie ist dieser Tag ausgegangen? Es waren ALLE Kunden (ausnahmslos!!!) pünktlich, verlässlich, ernstzunehmend (was auch nicht immer der Fall ist) und vorallem SOOOOO nett!!!!

Ich bin mit einem fetten Grinsen (doch zugegebenermaßen auch ziemlich kaputt) nach Hause gefahren und wusste wieder mal genau warum ich diesen Job mache – ich hatte einen TOLLEN Tag!

Ich habe sehr viele nette Menschen kennengelernt (mit einigen davon bin ich seither geschäftlich verbunden) und es war sehr spannend und abwechslungsreich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

von Anders Noren.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: